WeinTresor WEINE MIT SIEGEL - Typisch. Authentisch. Autochthon.
NEWSLETTER 2-2017

Liebe Weinfreunde
Liebe VinAmici-Mitglieder

Sollen wir unsere TresorWeine von einem anerkannten Weinführer bewerten lassen? Mit dieser Frage haben wir uns lange schwer getan, denn wir wissen, wie solche Bewertungen zustande kommen: Dass es Menschen sind, welche die Punkte vergeben. Menschen, die bestimmte Weinstile mehr mögen als andere, Menschen, die nicht jeden Tag gleich gut in Form sind, Menschen auch, die unter erheblichem Zeitdruck stehen. Schliesslich haben wir uns trotzdem für die Bewertung entschieden, denn fehlt die Vergleichsmöglichkeit, gibt sie immerhin Anhaltspunkte.

Natürlich haben wir uns über das schöne Ergebnis (Details im nächsten Abschnitt) gefreut, aber wir wollen es nicht überbewerten. Es wird sicher ein Jahrgang oder ein Wein kommen, den wir für unzureichend gewürdigt halten. Und auch damit werden wir leben müssen. Hauptsache ist doch, dass der Wein schmeckt und seinen Preis wert ist. Und davon können Sie bei allen unserer vier TresorWeine überzeugt sein.



93 Falstaff-Punkte für unseren Neuburger 2014

Kam, sah und siegte! Gleich beim ersten Mal, als wir einen unserer TresorWeine zur Bewertung einreichten, hat dieser von Falstaff die höchste Punktzahl der Traubensorte erhalten. Dem Neuburger 2014, unserem TresorWein #4, gibt der meistbeachtete Weinführer Österreichs 93 Punkte, die von keinem anderen Weisswein dieser Sorte übertroffen werden. 93 Punkte (von 100), das bedeutet: "Ausgezeichneter Wein, unter den Besten des Jahrgangs". Dieser Spitzenwert ist umso höher einzustufen, als unser TresorWein aus dem eher schwierigen Jahr 2014 stammte, während die meisten übrigen Neuburger vom Jahrgang 2015 waren.



Zitat Falstaff: "Bereits gut entwickelt"

Und so beschreibt Falstaff den TresorWein #4, den Neuburger 2014, im Weinguide 2017/18: "Helles Gelb. Silberreflexe. Zart floral, ein Hauch von gelber Tropenfrucht und Blütenhonig, einladendes Bukett, ein Hauch von Mandarinenzesten. Saftig, feingliedrig, weisse Fruchtnuancen, dezenter Säurebogen, ein Hauch von Birnen im Abgang, bereits gut entwickelt."
Online ab September 2017 unter www.falstaff.at



Offene Kellertüren am letzten Monats-Samstag

Nach den Sommerferien öffnen wir jeweils am letzten Samstag im Monat von 10.00 bis 12.00 Uhr die Türen unseres Weinkellers in St. Gallen-Winkeln. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am

. 26. August
. 30. September
. 28. Oktober
. 25. November


sowie, zehn Tage vor Weihnachten, am Samstag, 16. Dezember, an der Breitfeldstrasse 3 in 9015 St. Gallen (Zugang über die Rampe an der Ostseite des Hauses Samen Höhener). Parkplätze stehen immer ausreichend zur Verfügung.
Selbstverständlich gibt es aus unserem "Archiv der Wein-Jahrgänge" an jedem der letzten Monats-Samstage auch etwas in Weiss und Rot zu degustieren. Erleben Sie, wie 93 Falstaff-Punkte riechen und schmecken!



Neu mit Bio-Signet auf der Etikette

Mit dem Jahrgang 2015 werden wir unsere TresorWeine als Bio-Weine kennzeichnen und die Etiketten mit dem entsprechenden EU-Signet versehen. Wir hätten das schon längst tun können, denn alle unsere Produzenten genügen seit Jahren den strengen Bedingungen, die erfüllt sein müssen, um als Bio-Betrieb anerkannt zu werden. Unter anderem ist eine dreijährige Wartefrist einzuhalten, damit sich allfällige nicht zugelassene Stoffe in dieser Zeit abbauen können.
Wir haben bisher auf die Bio-Deklaration verzichtet, weil wir meinen, beim Konzept der TresorWeine verstehe sich grösstmögliche Nachhaltigkeit und Rücksicht auf die Natur sozusagen von selbst. Die Sicherheit, dass der Wein biologisch produziert wurde, gibt aber immer mehr Weingeniessern ein gutes Gefühl, und dieses Gefühl vermitteln wir doch gerne.



Das grosse Zittern vor dem Frost

Wer geglaubt hatte, nach 2016 mit den schwersten Spätfrösten seit fast 50 Jahren werde jetzt wieder für zumindest ein paar Jahre Ruhe einkehren, sah sich getäuscht: "Heuer hat es wieder ein grosses Zittern vor dem Frost gegeben", schreibt unser Winzer-Freund Günther Schönberger, "Ende April hatten Landwirte und Weinbauern in Ostösterreich erneut mit Minusgraden zu kämpfen." Das Problem am Spätfrost ist, dass die jungen Knospen über Nacht einfrieren und durch die starken Sonnenstrahlen in der Früh aufplatzen. Deshalb versuchen die Winzer, mit "Räuchern" dem Frost zu begegnen. Dabei werden Strohballen verbrannt, deren Rauch die jungen Triebe vor der Sonneneinstrahlung schützt.
Während Österreich 2016 durch die Spätfröste stark getroffen wurde (in der Steiermark erreichten die Ausfälle stellenweise 80%, im Burgenland durchschnittlich 50%), waren die Temperaturen dieses Jahr nicht ganz so tief wie befürchtet (und vielleicht hat am einen oder andern Ort auch das "Räuchern" geholfen). In der Schweiz war es gerade umgekehrt: 2016 waren die Winzer mit einem "blauen Auge" davongekommen, dieses Jahr hingegen sind die Schäden teilweise ganz erheblich.



Drei Magnum-Flaschen für drei Glückliche

Wer versuchte, am Wine & Dine vom 27. April 2017 im Restaurant Alte Krone in Stäfa ZH oder an der Jahrespräsentation vom 6./7. Mai 2017 im Weinkeller in St. Gallen-Winkeln die Aromen der TresorWeine selber zu entdecken, nahm automatisch an der Verlosung einer Magnum-Flasche Zierfandler 2012 teil. Und wenn aus dieser Begegnung mit dem "Archiv der Wein-Jahrgänge" eine Bestellung resultierte, war die Gewinnchance sogar eine doppelte: Das Los ging in eine zweite Runde, diesmal um eine Magnum-Flasche Blaufränkisch 2007. Gewonnen haben:

. Philipp Klein die "Teilnehmer-Magnum" des Wine & Dine am Zürichsee
. Gabriel Lottaz aus St. Gallen die "Teilnehmer-Magnum" der Jahrespräsentation
. Heinz Giger aus Sulgen TG die "Besteller-Magnum".

Wir gratulieren und wünschen viel Trinkgenuss!

 
Optimal trinkreif

Für eingetragene Mitglieder der VinAmci haben wir auch in den Sommermonaten ein attraktives Sonderangebot zusammengestellt. Registrieren können Sie sich auf www.vinamici.net

TRESOR
WEIN #1
Blaufränkisch interpretiert von Hannes Schuster

.
3 Flaschen (0,75 l) Jahrgang 2007   Fast jugendliche Frucht, reifes Tannin
.
3 Flaschen (0,75 l) Jahrgang 2008   Samtiges Tannin, gut integrierte Säure

zum Spezialpreis von CHF 250.- (statt CHF 288.-)

Bitte vermerken Sie auf Ihrer Bestellung den Code 2017.06. Danke.
Dieses Angebot ist befristet bis zum 31.08.2017.
Die Spezialpreise der AmiciBonus-Angebote sind Nettopreise.
Sie sind nicht mit anderen Rabatten kombinierbar.


Nachhall (auch Abgang genannt)

"Wer geniessen kann, trinkt keinen Wein mehr, sondern kostet Geheimnisse."
Salvador Dalí (1904-1989), spanischer Maler und Bildhauer



Wir danken für Ihr Vertrauen und grüssen Sie freundlich

Das WEINTRESOR-Team
Georg Dollinger          Sybil Jacoby          Thomas Müller


Der nächste NewsLetter erscheint im Herbst 2017.

Unser junges Unternehmen ist auf Mundpropaganda angewiesen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie am Wein interessierte Freunde und Bekannte auf den WEINTRESOR aufmerksam machen und ihnen empfehlen, sich als Mitglied der VINAMICI zu registrieren. Besten Dank im Voraus.

Sie erhalten diesen NewsLetter, weil wir wissen oder vermuten, dass Sie Weinliebhaber sind. Um den NewsLetter abzubestellen, klicken Sie bitte hier.

Weintresor GmbH, Brühlstrasse 47, CH-9320 Arbon
Geschäftsleiter Schweiz: Georg Dollinger
Mail: orders@weintresor.net

Moderatorin VINAMICI-Community: Sybil Jacoby
Mail: contact@vinamici.net

Geschäftsführer: Thomas Müller
Mail: info@weintresor.net